Man verbraucht seinen Sprit quadratmeterweise!

[mathjax]Heute ist mir mal etwas aufgefallen:

Mein PKW verbraucht im Mittel \(5 \frac{\text{l}}{100\text{km}}\) Diesel. Vor dem Hintergrund dass \(1 \text{l} = 1 \text{dm}^3\) ist, stelle ich folgendes fest:

\[
\begin{align*}
5 & \times\frac{\text{l}}{100\text{km}} \\
5 & \times\frac{\text{dm}^3}{100\text{km}} \\
5 & \times\frac{1\times10^{-3}\text{m}^3}{1\times10^5\text{m}} \\
5 & \times 1 \times10^{-8}\text{m}^2 \\
5 & \times 10^{-8}\text{m}^2
\end{align*}
\]

Ich stelle also fest, dass mein Auto \(5\times10^{-8}\text{m}^2\) verbraucht!

Ich behaupte also einfach mal, nicht immer macht es Sinn auf die SI-Einheiten zurückzugreifen :D

*edit*
Ich hatte mich da ein wenig verrechnet, das ist jetzt korrigiert.

Desweiteren habe ich inzwischen eine Interpretation dieser Größe auf http://what-if.xkcd.com/11/ gefunden, zusammengefasst ist es der Querschnitt des Schmierfilms den ich hinterließe, wenn ich den Diesel nicht im Motor verbrennen würde.

4 comments

  1. Frank Hellmuth sagt:

    Stell Dir vor, Du würdest Deine 5 Liter gleichmäßig auf 100 km verteilen, z.B. in einem langen Schlauch. Dann sind die 5×10^-6 m^2 der Querschnitt eines voll gefüllten Schlauchs, der bei 100 km Länge 5 Liter fasst. Du bräuchtest dann im Auto keinen Tank mehr, sondern Dein Auto würde im vorbeifahren den auf der Fahrbahn liegenden Schlauch leerlaugen. Je mehr Dein Auto verbraucht, desto größer muss der Querschnitt des Schlauchs sein. So gesehen produziert die Umrechnung keinen Unsinn, lediglich eine unpraktische und ungewohnte Vorstellung des Treibstoffverbrauchs.

    • Frank Hellmuth sagt:

      PS: Du hast Dich übrigens verrechnet. 1 Liter (=0.1 m*0.1 m *0.1 m) sind nicht 0.1 m^3 sondern 10^-3 m^3

      • NobbZ sagt:

        Stimmt natürlich… Werde da am besten noch mal rüber gehen und schauen, dass auch wirklich alle Zahlen und Einheiten am Ende stimmen…

    • NobbZ sagt:

      Zuerst einmal möchte ich mich für die lange Zeit bis zur Freischaltung entschuldigen, ich war die Tage ziemlich beschäftigt mit dem drohenden Semesterende.

      Über die Art und Weise diese Zahl so zu interpretieren bin ich aber inzwischen auch gestolpert, ich habe lediglich versäumt das hier mal nachzutragen, ebenfalls wegen des Semesterendes. Die Quelle in der ich auf diese Interpretation stieß war http://what-if.xkcd.com/11/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *